Curryblätter

Curryblätter sind die Blätter des Currybaums, der in den Tropen und Subtropen vorwiegend des indischen Subkontinents wächst.

Man verwendet die Blätter frisch oder getrocknet in vielen Gerichten der Küchen Indiens und Sri Lankas. Der Geschmack ist sehr intensiv und wird als frisch, fruchtig und leicht rauchig beschrieben.

Der Name kommt übrigens nicht von „Curry“ sondern in den dravidischen Sprachen Südindiens beginnt der Name des Baums mit kari, was ähnlich gesprochen wird, aber eine gänzlich andere Bedeutung hat.

Getrocknet online erhältlich, frisch in gut sortierten Asia-Märkten mit indischem Sortiment. Tipp: Wenn frisch erhältlich, gleich größere Mengen kaufen und im Backofen behutsam trocknen. Luftdicht verschlossen und dunkel gelagert hält es sich mehrere Monate.

 

Kommentare

comments powered by Disqus

Mehr entdecken