Fermentierter Reis – mẻ

Fermentierter Reis ist die Basis von Reisalkohol, den wir zum Beispiel als japanischen Sake kennen. In der vietnamesischen Küche wird er jedoch als ein dem Essig ähnliches Säuerungsmittel verwendet. Auf vietnamesischen Märkten kann man ihn in Plastikflaschen mit weissem milchähnlichem Inhalt kaufen.
Man kann ihn selbst herstellen, was jedoch ziemlich mühsam ist. Am Ende des Artikels trotzdem das Rezept!

Als Ersatz empfehlen wir jedoch:
– 2 gehäufte EL Naturjoghurt mit
– 1 TL Reisessig (gibt’s im Asia-Markt)
Gut verrühren und in der benötigten Menge zum Gericht geben.

Original-Rezept für „Mẻ“
100g Klebreis über Nacht einweichen, abgießen und 20 Minuten über kochendem Wasser dämpfen, abspülen und abtropfen lassen. Eine pulverisierte Hefetablette – erhältlich in Asia-Läden (getrocknete Hefe vermischt mit Galgantpulver) zusammen mit 1½ Löffel Zucker unterrühren. Traditionell in Bananenblätter einwickeln oder in
ein sterilisiertes Glas einfüllen.
An einem warmen Ort 3-7 Tage gären lassen. Verwendung findet dann die weiße, säuerliche Flüssigkeit.

 

Kommentare

comments powered by Disqus

Mehr entdecken