Kimchi à la Vietnam – Krautsalat mit Ananas

Kimchi Vietnam ist eingelegtes Weißkraut mit Karotten, das durch Ananas eine volle süßliche Note erhält.

Eine Beilage zu Nem Nuong und Thit Nuong, aber auch zu allen anderen Grillgerichten. Am besten einen Tag im voraus zubereiten und bis zur Verwendung kühl stellen.

post für Kimchi Vietnam

1/4 Weißkrautkopf
3 mittlere Karotten
1/4 – 1/2 Ananas (je nach Größe)
6 EL Zucker
2 TL Salz
2 Limetten
1 Knoblauchzehe
1 Vogelaugenchili (nach Geschmack)
3 EL Fischsauce

ZUBEREITUNG von Kimchi Vietnam

1. Mit einem Gemüsehobel das Weißkraut hauchdünn hobeln. Die Karotten schälen und mit einer Mandoline in feine Julienne hobeln (Alternativ mit dem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben).
Das Äußere der Ananas großzügig abschneiden, auch mit dem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln, den dabei austretenden Saft auffangen und alles zusammen mit dem Weißkraut und den Karotten in eine Schüssel geben.

2. 4 EL Zucker und das Salz hinzugeben. 1 Limette darüber auspressen und mit beiden Händen gründlich vermischen, dabei den Salat kräftig kneten, das beschleunigt die Fermentation. 30 Minuten stehen lassen.

3. Den Salat nochmals mischen, aus der Schlüssel nehmen und auspressen, die austretende Flüssigkeit weggiessen. Die Schüssel ausspülen, den Salat wieder hineingeben und mit den Händen auflockern.

4. Die Knoblauchzehe schälen und mit der Knoblauchpresse in den Salat hineinpressen. Die Chili feinschneiden, dabei die Samen entfernen – Vorsicht! Handschuhe tragen – und zusammen mit den restlichen 2 EL Zucker und der Fischsauce dazugeben. Gut durchmischen und den Kimchi Vietnam bis zur Verwendung kühl stellen.

Kommentare

comments powered by Disqus

Mehr entdecken